Die Mofa-Prüfbescheinigung

Mofas sind von der Fahrerlaubnispflicht ausgenommen. Eine Prüfbescheinigung ist hier ausreichend.

Definition gemäß § 4 FeV (Fahrerlaubnisverordnung):

Einspurige, einsitzige Fahrräder mit Hilfsmotor - auch ohne Tretkurbel -, wenn ihre Bauart Gewähr dafür bietet, dass die Höchstgeschwindigkeit auf ebener Bahn nicht mehr als 25 km/h beträgt (Mofas); besondere Sitze für die Mitnahmevon Kindern unter sieben Jahren dürfen jedoch angebracht sein.

Mindestalter gemäß § 10 FeV:

15 Jahre

Voraussetzungen für die Erteilung:

  • Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland
  • Amtlicher Nachweis über Ort und Tag der Geburt (Personalausweis, Reisepass, Aufenthaltsgenehmigung)
  • Lichtbild gemäß Passverordnung (biometrisches Lichtbild)
  • Abgeschlossene Ausbildung in Theorie
  • Abgeschlossene praktische Fahrausbildung
  • Prüfung in Theorie

Wissenswertes:

Wer vor dem 01.04.1965 geboren ist, benötigt keine Mofa-Prüfbescheinigung. Es muss lediglich ein gültiger Personalausweis mitgeführt werden.